Ausgangslage und Ziel des Klienten

Ein international renommiertes Medienunternehmen (Umsatz > Euro 1 Mrd.) ist strukturell und konjunkturell unter Druck. Das diversifizierte, international verteilte Portfolio wird als nicht ausgewogen betrachtet, Teile des Portfolios sind nicht profitabel. Das Zukunftspotenzial soll beurteilt und daraus eine neue Portfoliostrategie abgeleitet werden.

Ansatz von vogt media research
  • Herleitung der Marktattraktivität von Mediengattungen und der Produkte des Klienten auf verschiedenen Wertschöpfungsstufen, in enger Zusammenarbeit mit dem Projektteam des Klienten
  • Analyse der Unternehmensaktivitäten und des zukünftigen Wertschöpfungspotenzials des Klienten über ein mehrstufiges Verfahren
  • Entwicklung der neuen Portfoliostrategie u.a. in Topmanagement-Workshops
Wert für den Klienten
  • Ganzheitliche Sicht auf das eigene Portfolio hinsichtlich Marktattraktivität und potenzieller Wertschöpfung
  • Verabschiedete Portfoliostrategie für das Gesamtunternehmen
  • Verabschiedeter Massnahmenplan zur Neugestaltung des Portfolios